health2beauty >> Schweißdrüsenbehandlung
header-image

Schweißdrüsenbehandlung

 

Botox gegen Hyperhidrose

Erfolgreiche Therapie vom übermäßigen Schwitzen bei health2beauty – Ihren Fachärzten in Essen!

Schwitzen ist für unseren Körper wichtig zur Regulierung der Körpertemperatur über die Abkühlung der Haut. Doch Schwitzen kann auch sehr unangenehm werden – wenn man an einer übermäßigen Schweißproduktion leidet. Diese Erkrankung wird medizinisch Hyperhidrose genannt. Dabei können vor allem die Achseln, die Handinnenflächen, die Fußsohlen und die Stirn betroffen sein.
Eine vermehrte Schweißproduktion ist für die Betroffenen im täglichen Leben oft mit Einschränkungen und Hemmungen verknüpft..
Ihre Fachärzte von health2beauty helfen Ihnen gerne, dieses Problem zu beheben. Als äußerst wirksam hat sich die Injektion von Botulinumtoxin in die betroffene Hautregion erwiesen. Das Muskelrelaxans hemmt die Produktivität der Schweißdrüsen in den entsprechenden Arealen. Die Wirkung setzt nach 2 bis 5 Tagen ein und hält für etwa sechs Monate an.

Botulinumtoxin ist in Deutschland für die Behandlung vom übermäßigen Schwitzen in den Achseln medizinisch zugelassen.
Direkt nach der Behandlung sollten Sie für ein bis zwei Tage keinen Sport treiben. Weiterhin sollten Sie sowohl starke Sonneneinstrahlung, als auch den Besuch von Sonnenbank, Sauna und Dampfbad für eine Woche vermeiden.

Falls Betroffene einen langfristigen Erfolg ohne Wiederholungseingriffe bevorzugen, können die Schweißdrüsen durch Absaugen auch für immer entfernt werden (axilläre Saugkürettage).
Gern beraten wir Sie individuell und ausführlich über die jeweiligen Möglichkeiten und Chancen sowie den genauen Verlauf dieses Eingriffs.
Lassen Sie sich beraten, von Ihren Fachärzten von health2beauty Thorsten Wiens und Eva Kusch aus Essen!

summa summarum:

Betäubung: lokal mit Salbe

Klinikaufenthalt: ambulant

Narben: keine

Kosten: je nach Behandlungsumfang, ab 350 Euro

Behandlungsdauer: die Injektionen dauern ungefähr 30 Minuten