health2beauty >> Botox Behandlung in Essen der Behandlungsverlauf
header-image

Botox Behandlung in Essen der Behandlungsverlauf

 

Behandlungsverlauf „Botox“

Wie funktioniert eine Botox Behandlung bei health2beauty in Essen?

Ziel der Botoxbehandlung ist es, störende mimische Stirn- und Zornesfalten, feine Fältchen um die Augen, Mund und Nase, ungewollte Grübchen am Kinn, abgesunkene Mundwinkel und störende Faltenstränge am Hals kostengünstig zu mildern oder zu beseitigen. Dazu werden vor einer Behandlung die entsprechenden Gesichtsareale gereinigt, es wird eine betäubende Creme aufgetragen und das Gesicht wird anschließend desinfiziert. Die erforderliche Menge Botulinumtoxin wird vorab exakt auf den persönlichen Fall abgestimmt und berechnet.

Die Dosis ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Die Fachärzte von health2beauty erarbeiten mit Ihnen zusammen einen Behandlungsplan, bei dem das zu erwartende Ergebnis des Eingriffs besprochen wird. Die Kosten differieren je nach Behandlungsumfang. Anschließend wird das Botulinumtoxin (Botox) mit einer sehr dünnen Nadel injiziert, von der Behandlung selber verspüren Sie allenfalls einen kleinen Einstich. Die Kunst liegt dabei vor allem in der sachgemäßen Anwendung. Ziel ist es den mimischen Ausdruck des Gesichtes zu erhalten, um keinen Maskeneffekt („frozen face“) zu erzielen. Unmittelbar nach der Behandlung ist die Gesichtshaut möglicherweise leicht gereizt und minimal geschwollen, einzelne Einstichstellen können ebenfalls für einige Stunden sichtbar sein, können aber sofort abgedeckt werden.

Im Vorfeld der Behandlung sollten blutverdünnende Medikamente, wenn möglich, abgesetzt werden, da sonst kleine Blutergüsse resultieren könnten. Durch eine kurzzeitige Komprimierung (d.h. fest mit einem Tupfer drücken), können aber auch diese fast verhindert werden. Die behandelten Stellen können gegebenenfalls gekühlt werden. Auf eine Massage der behandelten Regionen sollte verzichtet werden, da es sonst zu einer ungewollten Verteilung des Botulinumtoxins kommen könnte. Ebenfalls sollte an dem Tag der Behandlung kein Sport getrieben werden. Weiterhin sollten sowohl starke Sonneneinstrahlung, als auch der Besuch von Sonnenbank, Sauna und Dampfbad vermieden werden. Der Behandlungseffekt hält minimal zwei und maximal etwa sechs Monate an. Falls gewünscht, kann die Behandlung im Anschluss wiederholt werden.

Betäubung: lokal mit Salbe

Klinikaufenthalt: ambulant

Narben: keine

Kosten: je nach Behandlungsumfang, ab 200 Euro